Wetten gewinnt wieder im Tiebreak

Geschrieben von Gregor Eumes.


   MSV Duisburg - SV Union Wetten 2:3 (25:10 22:25 24:26 27:25 9:15 )
 
Wie schon am letzten Spieltag musste die Union über die Maximaldistanz von 5 Sätzen gehen. Und wie schon am letzten Spieltag konnte auch dieses Spiel im Tiebreak gewonnen werden. Im ersten Satz fanden die Mädels von Coach Gregor Eumes gar nicht in die Spur. Große Schwierigkeiten in der Annahme ließ erst gar keinen geordneten Spielaufbau zustande kommen. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Annahme aber stabiler und Wetten konnte mit seinem variablen Angriffsspiel die Sätze zwei und drei für sich entscheiden. Auch der vierte Satz war denkbar knapp, weil MSV mit starkern Aufschlägen konterte. Im Tiebreak hieß es dann noch mal alle Konzentration auf die entscheidenen Spielzüge zu lenken. Duisburg lag - wiederum durch starke Aufschläge - schnell mit 6:1 in Führung. Doch Nicole Ingenhaag ihrerseits brachte die Union mit einer Aufschlagserie in Führung. Die gaben Selina Ingenhaag und Co. auch nicht mehr ab. Wetten spielte ab Mitte des fünften Satzes sehr konzentriert und fokussiert auf den Matchgewinn. Die größere Einsatzbereitschaft und der druckvollere Angriff waren ausschlaggebend für den 15:9 - Erfolg im letzten Satz.
Bedingt durch Karneval und ein Spielfreies Wochenende findet das nächste Match erst am 25.03.2017 statt. Dann hat es die Union mit dem Tabellenführer Rumelner TV zu tun.

Wetten siegt im Tie-Break

Geschrieben von Gregor Eumes.

 
 
VC Eintracht Geldern III  - SV Union Wetten 2:3 (25:18 19:25 25:19 17:25 12:15 )
 
In der vorgezogenen Partie konnte die Union aus Wetten auch das Rückspiel gegen den Lokalrivalen VC Eintracht Geldern siegreich beenden. Allerdings stand der Sieger erst nach 5 Sätzen fest. Erstmals fand ein Meisterschaftsspiel in der neuen Dreifach-Sporthalle in Geldern am Nierspark statt. Zahlreiche Besucher hatten sich auf der Tribüne eingefunden und verfolgten ein abwechselunsreiches und nach vier Sätzen ausgeglichenes Spiel. Geldern zeigte sich stark im Angriff mit vielen gelegten Bällen. Mit zunehmender Spieldauer hatten sich die Wettener Spielerinnen immer besser hierauf eingestellt und konnte zahlreiche Bälle abwehren. Allerdings war die Leistung in der Aufschlag-Annahme nicht konstant genug, so dass Geldern den ersten und dritten Satz für sich entscheiden konnte. Im entscheidenden fünften Satz fand Trainer Gregor Eumes in der ersten Auszeit beim Stand von 0:4 die passenden Worte. Denn Anne Kolmans holte mit einer Aufschlagserie einen 8:4 Vorsprung heraus. In dieser Phase hatte Wetten auch Glück mit einigen Netzrollern, die auf Gelderner Seite zu Boden fielen und Wetten wichtige Punkte bescherten.Beim Stand von 14:8 hatten Selina Ingenhaag und Co. sechs Matchbälle. Drei davon hat die junge Gelderner Nachwuchsmannschaft abwehren können. Aber dann ging ein Gelderner Angriff ins Aus und die Union stand als Sieger fest. Für Wetten spielten: M. Oll, N. Ingenhaag, V. Roest, J. Opwis, A. Kolamns, J. Ingenhaag, A.-C. Aymanns, S. Ingenhaag, A. Wolsing und L. v. Afferden.
Das nächste Spiel wir am So., 19.02.2017 in Duisburg ausgetragen. Gegner ist dann der MSV Duisburg, der am letzten Spieltag überraschend den Tabellendritten VBC Goch glatt mit 3:0 bezwungen hat.  

Keine Punkte gegen FSD III

Geschrieben von Gregor Eumes.

Union Wetten - FS Duisburg III 1:3 (25:27; 25:20; 24:26; 21:25)

Am Wochenende mußte die Union eine denkbar knappe Niederlage gegen die Dritte der Freien Schwimmer Duisburg hinnehmen. Ganz ohne Betreuung und Unterstützung von der Trainerbank (Coach Gregor Eumes musste kurzfristig aufgrund einer Krankheit absagen) gingen die Mädels um Kapitän Lea van Afferden ins Spiel gegen den Tabellen-Sechsten. Insbesondere im ersten und dritten Satz fehle letztendlich auch ein bischen Glück - Wetten verlor diese Sätze mit nur zwei Punkten Unterschied. Zudem zog sich Anne Halmans eine Verletzung am Finger zu, die sie jetzt ein paar Wochen außer Gefecht setzt. Für Nathalie Nissen war dies das vorerst letzte Spiel für Wetten, da sie aus beruflichen Gründen nach Köln gezogen ist. Danke Nathi für Deine Unterstützung und Deinen Einsatz. Jetzt hat man erst mal 14 Tage Zeit, die Niederlage aus dem Kopf zu bekommen und sich auf die nächsten Aufgaben vorzubereiten.   

Login Form

Kalender

December 2017
S M T W T F S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6